Am Freitag und Samstag fand ein sehr gelungenes erstes Barcamp Lübeck statt. Ich hatte nur am Freitag Zeit, dafür war ich fast den ganzen Tag in meinem Thema…

Mit einer Session von Klaas Reineke zu modernen, agilen Organisationen wurde es schnell interessant für mich und führte dazu, dass ich bis zu meiner Session am Abend Fachgespräche über Organisationsentwicklung geführt habe.

Meine Session füllte glücklicherweise den Raum und kam dem Feedback nach gut an, was mich bei Fachleuten im Publikum besonders gefreut hat. Im Anschluss setzte sich die Diskussion dann mit einem starken Digitaleinschlag fort.

Im Endeffekt habe ich also wenig Sessions gesehen und trotzdem viel Spannendes mitbekommen  – und mit etwas Glück auch einige Teilnehmer mit neuen Ideen zurückgelassen.

Wermutstropfen: Ein Vertreter einer enttäuschenden Crypto-Lösung hatte sich eingeschlichen und wurde in der ersten Session des Tages von Menschen mit IT-Security-Kompetenz fachgerecht zerlegt. Unangekündigt und ohne Sponsoring Sessions als Werbung zu nutzen ist auf einem Barcamp aber auch schlicht daneben.

Das Barcamp selbst hätte übrigens trotz der „Erstausgabe“ (wie das T-Shirt stolz verkündet hat)  nicht besser organisiert sein können: Es gab mehr Sessions als Zeit, das Essen war super und das Team hat alle Herausforderungen konsequent gemeistert. Das war ziemlich beeindruckend – vielen Dank!

Rückschau auf das Barcamp Lübeck 2016
Markiert in:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.